KumChi / tibetisches Heilyoga


ÜBER DIE GEDULD 
Man muss den Dingen
die eigene, 
stille ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt
oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen – und
dann gebären...
Reifen wie der Baum,
der seine Säfte nicht drängt
und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst,
dass dahinter kein Sommer
kommen könnte.
Er kommt doch!
Aber er kommt nur zu den Geduldigen,
die da sind, als ob die Ewigkeit
vor ihnen läge,
so sorglos, still und weit...
Man muss Geduld haben
mit dem Ungelösten im Herzen,
und versuchen, die Fragen selbst zu lieben,
wie verschlossene Stuben,
und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind.
Es handelt sich darum, alles zu leben.
Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken,
eines fremden Tages
in die Antworten hinein.
(von Rainer Maria Rilke)

 

TibetYoga ist eine sehr achtsame Yogaform, die sehr meditativ - manchmal auch dynamisch bewegt ausgeübt wird - überwiegend jedoch mit geschlossenen Augen. Es ist nicht unanstrengend, jedoch ist das Erleben überwiegend auf die inneren Prozesse gerichtet, die sich aus den körperlichen Anstrengungen ergeben. Auch das Erlernen der Selbstmassagen und Partnermassagen bieten einen weiteren Aspekt. Es ist ein Yoga der Stille und Klärung - gepaart mit Phasen körperlicher Dynamik die der tiefen Entspannung dient: Durch die Stille in dir klärt sich dein Geist, und der Körper kann durchatmen und regenerieren.
 
KumChi Heilyoga wurde von mir entwickelt, inspiriert von den verschiedenen Yogarichtungen, dem Qi Gong und dem Tanz. Es vereint vor allem Körper-Geist Erfahrungen aus den unterschiedlichen Yogaformen, dem Qi Gong und dem Tanz, in Verbindung mit Meditation und Tiefen-Entspannungsphasen. Hier fügen sich Stille, Wahrnehmung und Dynamik zu einem harmonischen Prozess, der zu tiefen heilsamen Prozessen von Körper und Geist führt. Dies ist die Essenz meiner unterschiedlichen Ausbildungen, Erfahrungen, Impulse und Lehren.
 
Im KumChi Yoga machen wir gemeinsam einige langsame, manchmal auch dynamisch-bewußte Körpererfahrungen, die durch die Wahrnehmung aller entstehenden körperlichen, sinnlichen und emotionalen Prozesse, zentrierend und heilend wirken.
 
►Meditation und Selbstmassagen runden diese Prozesse ab.
 
Dein Schlaf wird sich verbessern und tagsüber wirst du eine Steigerung deines Energiepotentials verspüren. Weiterhin wirst du feststellen, dass sich eine wunderbare Gelassenheit nach einer kurzen Praxiszeit einstellen wird.
 
Mehr Infos auch hier: Die Heilkraft der Mönche
 
Ein "Schnuppern" ist nach Absprache immer möglich.
 
 
Hier kannst du dir eine von mir gesprochene Herzkohärenzatmung anhören: